FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-STUTTGART

© APA/AFP/INA FASSBENDER / INA FASSBENDER

Sport Fußball
11/20/2021

Dortmund nach dem 2:1 gegen Stuttgart einen Punkt hinter Bayern

Reus traf in der Schlussphase zum 2:1 gegen Stuttgart. Siege auch für Leverkusen, Gladbach und Hoffenheim.

Borussia Dortmund hat den Umfaller des FC Bayern genützt. Der BVB gewann am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga daheim gegen Stuttgart 2:1 und liegt damit nur noch einen Punkt hinter den Münchnern, die am Freitag überraschend 1:2 in Augsburg verloren. Neuer Tabellenvierter ist Bayer Leverkusen nach einem Heim-1:0 gegen Bochum, Wolfsburg rutschte durch ein 2:2 in Bielefeld auf Rang fünf ab.

Nur noch Sechster ist RB Leipzig nach einem 0:2 bei TSG Hoffenheim. Borussia Mönchengladbach besiegte Greuther Fürth vor eigenem Publikum 4:0. Am Samstagabend stieg noch das Berliner Derby zwischen Union und Hertha.

Die Dortmunder gingen in Abwesenheit von Top-Torjäger Erling Haaland durch einen abgefälschten Schuss von Donyell Malen in Führung (56.). Stuttgart gelang aber aus einem Konter dank Roberto Massimo der Ausgleich (63.). Danach drückten die Hausherren auf den Sieg, Marco Reus erlöste Schwarz-Gelb in der 85. Minute mit einem Abstauber.

Hütter siegte mit Mönchengladbach

Wie der BVB fuhr auch Leverkusen einen Heimerfolg ein, Amine Adli sorgte bereits in der dritten Minute für das Goldtor. Adi Hütters Gladbacher hatten mit Fürth keine Probleme, Jonas Hofmann (9., 57.), Florian Neuhaus (28.) und Alassane Plea (43.) erzielten die Tore gegen das abgeschlagene Schlusslicht.

Hoffenheim gewann gegen Leipzig mit Florian Grillitsch und Stefan Posch, aber ohne den verletzten Christoph Baumgartner dank Treffer der Ex-Salzburger Diadie Samassekou (12.) und Munas Dabbur (68.). Bei den Verlierern fehlte Konrad Laimer wegen einer Muskelblessur.

Die Wolfsburger gingen im vierten Spiel unter Trainer Florian Kohfeldt erstmals nicht als Sieger vom Platz. Salzburgs Champions-League-Gegner geriet in Bielefeld 0:2 in Rückstand, wobei der später verletzt ausgewechselte Patrick Wimmer zum ersten Tor von Masaya Okugawa (11.) die mustergültige Vorarbeit leistete. Das 2:0 entsprang einem von Fabian Klos verwandelten Elfmeter, den Alessandro Schöpf herausgeholt hatte. Die Wolfsburger retteten aber durch Tore von Wout Weghorst (62.) und Lukas Nmecha (63.) noch einen Punkt.

Christopher Trimmel steuerte zum 2:0-Sieg von Union Berlin gegen Hertha BSC den zweiten Treffer bei.

Freitag, 19.11.2021                                                 
FC Augsburg - Bayern München                               2:1 (2:1)
Augsburg: Gregoritsch Ersatz; Bayern: Sabitzer bis 52.              
Samstag, 20.11.2021                                                 
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart                          2:1 (0:0)
Stuttgart: ohne Kalajdzic (verletzt)                                
Bayer Leverkusen - VfL Bochum                              1:0 (1:0)
Leverkusen: ohne Baumgartlinger (verletzt)                          
Borussia Mönchengladbach - Greuther Fürth                  4:0 (3:0)
Gladbach: ohne Lainer (Aufbautraining), Wolf Ersatz,                
Trainer Hütter                                                      
Arminia Bielefeld - VfL Wolfsburg                          2:2 (1:0)
Bielefeld: mit Schöpf und Prietl, Wimmer bis 30.;                   
Wolfsburg: ohne Schlager (verletzt), Pervan Ersatz                  
TSG Hoffenheim - RB Leipzig                                2:0 (1:0)
Hoffenheim: ohne Baumgartner (verletzt), mit Grillitsch             
und Posch; Leipzig: ohne Laimer (verletzt)                          
Union Berlin - Hertha BSC Berlin                           2:0 (2:0)
Union: Trimmel bis 92., Tor zum 2:0 (30.)                           
Sonntag, 21.11.2021                                                 
SC Freiburg - Eintracht Frankfurt                        15.30      
FSV Mainz 05 - 1. FC Köln                                17.30      

Bundesliga 2021/2022

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München14111245:153034
2Borussia Dortmund14100435:221330
3Bayer 04 Leverkusen1483335:191627
4SC Freiburg1474325:131225
5TSG Hoffenheim1472530:22823
6FC Union Berlin1465322:20223
7FSV Mainz 051463520:14621
8VfL Wolfsburg1462615:20-520
9FC Köln1447323:23019
10VfL Bochum 18481461715:22-719
11RB Leipzig1453625:18718
12Eintracht Frankfurt1446418:20-218
13Borussia Mönchengladbach1453618:24-618
14Hertha BSC1443715:29-1415
15VfB Stuttgart1435620:25-514
16FC Augsburg1434714:25-1113
17DSC Arminia Bielefeld1417610:20-1010
18SpVgg Greuther Fürth14011312:46-341
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.