Sport | Fußball
24.07.2018

Deschamps und Zidane von FIFA als Trainer des Jahres nominiert

Elf Kandidaten sind als "bester Trainer" nominiert - darunter auch der russische Nationalcoach Tschertschessow.

Weltmeister-Coach Didier Deschamps und dessen französischer Landsmann Zinedine Zidane, der Real Madrid zum dritten Mal en suite zum Champions-League-Triumph geführt hat, sind am Dienstag vom Fußball-Weltverband FIFA erwartungsgemäß für die Wahl zum besten Trainer des Jahres nominiert worden. Auch Ex-Tirol-Tormann- und -Betreuer Stanislaw Tschertschessow, nun Russlands Teamchef, steht zur Wahl.

Die anderen acht Kandidaten sind die Spanier Pep Guardiola (englischer Meister mit Manchester City), Roberto Martinez (WM-Dritter mit Belgien) und Ernesto Valverde (Double mit Barcelona), der Italiener Massimiliano Allegri (Double mit Juventus Turin), der Kroate Zlatko Dalic (Vizeweltmeister mit Kroatien), der Argentinier Diego Simeone (Europa-League-Gewinner mit Atletico Madrid), der Engländer Gareth Southgate (WM-Vierter mit England) sowie der Deutsche Jürgen Klopp (Champions-League-Finale mit Liverpool).

Die Nominierten wurden von einer weltweiten Expertenjury ausgewählt. Auf der FIFA-Webseite können neben Fußballfachleuten auch Fans über ihren Favoriten des Jahres abstimmen. Die Gewinner werden am 24. September in London ausgezeichnet.