Yann Benjamin Kugel 2014 mit Philipp Lahm

© imago/Eibner/Imago-Images

Interview
10/10/2019

Der Fitnesscoach der Weltmeister: "Belastung ist an der Grenze"

Yann Benjamin Kugel, Athletik-Trainer der Deutschen vom WM-Titel 2014 sorgt heute bei Österreichs Gegner Israel für die Fitness.

von Andreas Heidenreich

Andreas Herzog und Willi Ruttensteiner lassen nichts unversucht. Im Sommer hat das Duo Yann Benjamin Kugel für den Israelischen Fußballverband gewonnen. Der 39-Jährige kann als ehemaliger Athletik-Coach von Werder Bremen, Köln und dem DFB viel erzählen über die Fitness der Fußballer. Am Donnerstagabend ist er im Wiener Ernst-Happel-Stadion in der EM-Qualifikation Gegner der Österreicher.

KURIER: Sie arbeiten seit Montag mit den Spielern. Was passiert in den drei Tagen bis zum Spiel?

Yann Benjamin Kugel: Wir haben Spieler, die bei den Klubs nicht viel spielen. Daher geht es einerseits darum, eine gewisse Belastung zu produzieren. Und dann gibt es Spieler, die viel gespielt haben. Das ist die Herausforderung mit jeder Nationalmannschaft. Ich bekomme die Spieler von unterschiedlichen Ausgangspunkten und muss das Team in Abstimmung mit Andi Herzog auf den Tag X so zusammenführen, dass es vorbereitet ist.

Wer mehr läuft, gewinnt. Ein Irrglaube aus längst vergangenen Fußballzeiten?