Der Champions-League-Dienstag

Die Bilder von den Spielen der Fußball-Königsklasse am Dienstag Abend.

Wenn sich der Staatspräsident im Stadion blicken lässt, lautet die Devise auf dem Feld: "Bloß nicht versagen". Dmitri Medwedew, Präsident Russlands und eingefleischter Zenit-Fan, wurde von ... ... seinen Petersburgern nicht enttäuscht. Sie gewannen am frühen Abend dank des Treffers vom Belgier Nicolas Lombaerts (li.) gegen Schachtjor Donezk mit 1:0. Nicht begeistert wird ... ... Medwedew von der Aktion dieses Zenit-Fans gewesen sein. Zumindest war sie schnell vorbei. Im anderen ... ... Match am frühen Abend kam der AC Mailand bei Sturm-Bezwinger Bate Borisow nur zu einem 1:1. Zlatan Ibrahimovic brachte sein Team in Front, ... ... Renan Bressan schaffte per Foulelfmeter den Ausgleich. Trotz des mäßigen Auftritts in Minsk löste Milan das Achtelfinal-Ticket, genauso wie ... ... Titelverteidiger Barcelona. Lionel Messi war auch im Gastspiel in Prag gegen Viktoria Plzen nicht zu ... ... stoppen. Nach seinem Triplepack beim 4:0-Erfolg hat der kleine Argentinier nun schon 202 Pflichtspieltore für die Katalanen erzielt. In der ... ... Gruppe E ist es wieder spannend geworden. Mit seinem Blitztor in der elften Spielsekunde hatte der Brasilianer Jonas für Jubel bei Valencia gesorgt. Doch die Gäste aus ... ... Leverkusen erholten sich von dem frühen Schock und waren nach Stefan Kießlings Treffer wieder voll in der Partie. In der ... ... zweiten Hälfte waren die Spanier agiler und gewannen dank Toren von Roberto Soldado (Bild) und Adil Rami. Valencia ist wieder im Spiel um den ... ... Achtelfinal-Aufstieg - nicht zuletzt wegen des Stolperers vom FC Chelsea, der sich beim Schlusslicht KRC Genk mit einem 1:1 zufriedengeben musste. Jele Vossen schaffte für die Belgier den verdienten Ausgleich, nachdem ... ... Ramires (li.) die Londoner in Führung gebracht hatte. Die Briten blieben dennoch mit acht Punkten vorn. Dahinter lauern Leverkusen (6) und Valencia (5). In der ... ... Gruppe F nutzte der deutsche Meister Borussia Dortmund mit dem 1:0 gegen Olympiakos Piräus seine ... ... letzte Chance. Kevin Großkreutz war der Matchwinner für den BVB. In der selben Gruppe verpasste ... ... der FC Arsenal die Entscheidung. Die Londoner kamen daheim gegen Olympique Marseille nur zu einem torlosen Remis. Dennoch führen Robin van Persie & Co. die ... ... Gruppe mit acht Zählern vor den Franzosen (7) und Dortmund (4) an. Für Furore sorgt weiterhin ... ... Überraschungsteam APOEL Nikosia. Die Zyprioten setzten sich zu Hause gegen den FC Porto mit 2:1 durch und führen die Tabelle der Gruppe G mit acht Punkten vor Zenit St. Petersburg (7), FC Porto (4) und Donezk (2) an.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?