Den Österreichern blieb der Ehrentreffer

Die Bilder zum ersten Auftritt der österreichischen Teams in der Europa League

Sie waren dann doch etwas stärker als Mattersburg, die Spieler von Paris St. Germain. Entgegen der Ansage von Salzburg-Coach Ricardo Moniz waren die "Bullen" den Franzosen nicht ... ... gewachsen und konnten Goalie Douchez nur selten zum Fliegen bringen. Beim Europa-League-Auftakt ... ... stellten Nene per Elfmeter und ... ... Bodmer per wunderschöner Direktabnahme für die Entscheidung schon in Halbzeit eins. Schwächster unter schwachen Salzburgern war am Donnerstagabend Maierhofer, dem gar nichts aufging. Er leitete beide Treffer des Gegners ein. Menez sorgte im zweiten Durchgang für die endgültige Entscheidung und ... ... den Salzburgern gelang durch Sekagya ... ... nur noch der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand aus Sicht der "Bullen". Die Wiener Austria ... ... konnte gegen Metalist Charkiw aus der Ukraine ... ... zwar eine frühe Führung durch Jun bejubeln, ansonsten ... ... aber wenig überzeugen und ... ... so kam es denn auch, dass sie sich nach dem Ausgleich durch Gueye ... ...  am Ende sogar geschlagen geben musste. Goalie Grünwald legte wie im Länderspiel gegen die Türkei einen Stürmer im Strafraum. Xavier verwandelte den Elfmeter sicher und so ... ... jubelten die Ukrainer, ... ... haderten die Austrianer und ... ... und verfinsterte sich die Miene von Coach Daxbacher. Auch in Graz, wo die Fans ... ... zunächst nicht den vollen Durchblick hatten, weil ... ... das Stadionflutlicht ausgefallen war, konnte ein ... ... frühes Tor durch Szabics beklatscht werden. Weil aber die Russen von Lokomotive Moskau durch einen Doppelschlag ... ... nach einer halben Stunde das Spiel drehten, ging auch die dritte Europa-League-Partie mit österreichischer Beteiligung verloren. Damit kann man sich in Graz wieder anderen Themen zuwenden. Zum Beispiel der Frage, ob sich Trainer Franco Foda Richtung ÖFB verabschiedet.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / jom) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?