© apa

Sport Fußball
12/05/2011

Daxbacher: "Wir können mithalten"

Der Austria-Coach hat sich am Sonntag in Schweden ein Bild von Malmö FF, dem nächsten Europa-League-Gegner, gemacht.

Austria-Trainer Karl Daxbacher hat am Sonntagabend den kommenden Europa-League-Kontrahenten Malmö FF live vor Ort unter die Lupe genommen. "Ich habe das Gefühl, dass wir mithalten können. Malmö ist eine kompakte, gute Mannschaft, sollte aber in unserer Reichweite sein", meinte Daxbacher nach dem 1:1-Heimremis von Malmö in der 27. Runde der Allsvenskan genannten schwedischen Liga gegen AIK Solna.

Seit Sonntag ist Malmö endgültig als Meister entthront. Helsingborg, 2007 bis dato letzter schwedischer Europacup-Gegner der Austria, steht bereits drei Partien vor Liga-Schluss als Champion fest. Malmö hat als Siebenter zwar zwei Spiele weniger als die Konkurrenz ausgetragen, der Rückstand auf Platz drei und somit einen Europacup-Rang beträgt jedoch schon zwölf Punkte.

Warnung vor Malmös Sturmtank

Die Austria und Malmö haben in der ersten Runde der Gruppe G jeweils verloren, am Donnerstag kommt es um 19.00 Uhr im Swedbank Stadion zum direkten Duell. Warnen wird Daxbacher seine Schützlinge vor allem vor Malmös groß gewachsenem Stürmer Mathias Ranegie. Der 27-jährige 1,96-Meter-Mann wechselte im August vom Ligarivalen Häcken zu Malmö, mit 18 Treffern führt er aktuell die Torschützenliste an.

"Ranegie ist ein Maierhofer-Typ, er ist eine große Verstärkung für Malmö", erklärte der Niederösterreicher. Umso mehr hofft Daxbacher auf einen Einsatz seines kopfballstarken Verteidigers Georg Margreitter. Im jüngsten Liga-Match gegen Sturm Graz (2:1) hat Margreitter wegen Rückenproblemen gefehlt. "Es geht ihm schon deutlich besser, er will unbedingt spielen", berichtete Daxbacher. Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Tomas Jun wegen einer Rippenprellung.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.