Sport | Fußball
29.04.2018

Das dominante Duo: Rapid baut auf Schwab und Ljubicic

Wird es im Kampf um Platz zwei gegen Sturm noch spannend? Die Bilanz der grünen Mittelfeldzentrale spricht vor dem Hit dafür

Steffen Hofmann hat in seinen 16 Jahren bei Rapid schon viele Mittelfeldzentralen kommen und gehen gesehen. Das Duo Stefan Schwab – Dejan Ljubicic zählt zum Besten, was der Ehrenkapitän begleiten und unterstützen durfte: „Die beiden harmonieren extrem gut. Seit Dejan aus Wiener Neustadt zurückgekommen ist, läuft es für Schwabi super.“

Auch heute gegen Sturm (16.30 Uhr, live ORFeins, Sky Sport Austria) wird viel davon abhängen, ob im Zentrum die gewohnte Dominanz in Grün aufgebaut werden kann. „Dejan spielt extrem schlau, er steht oft richtig und sieht sehr viel sehr früh“, erklärt Hofmann den Stil des Sechsers. Die vielen Ballgewinne des 20-Jährigen werden meist schnörkellos auf Schwab weitergeleitet. Der Achter macht dann als Taktgeber Tempo, so wie vor dem 1:0 gegen Admira durch Murg. „Schwab kann mit dieser Aufteilung die Qualitäten als Box-to-Box-Player perfekt ausspielen“, weiß Hofmann.

Wie gut dieses Duo den Rapidlern tut, zeigt ein Blick auf die Ergebnisse: In elf Ligaspielen konnten sowohl Schwab als auch Ljubicic durchspielen. Sieben wurden gewonnen, keines ging verloren. Auch wenn das Duo anfing, aber einer der beiden raus musste, ist die Bilanz stark: eine Pleite in sechs Partien. Das war das 2:3 gegen Salzburg, als Ljubicic nach seinem Führungstreffer mit einer Gehirnerschütterung ausschied.

Zukunft in Hütteldorf?

Egal, ob heute mit einer ersatzgeschwächten Elf gegen Sturm noch zum Angriff auf Platz zwei geblasen werden kann oder nicht – für Rapid wird es entscheidend sein, die Zentrale zu halten. Trainer Goran Djuricin ist optimistisch: „Schwab ist jetzt so richtig in der Kapitänsrolle aufgegangen, da wird er uns nicht verlassen. Und Ljubicic lass’ ich sowieso noch nicht gehen. Da könnten sie uns mit Geld zuschütten.“

Der Kapitän lässt durchblicken, dass er sich eine vorzeitige Vertragsverlängerung über 2020 hinaus vorstellen könnte. „Ich werde im Sommer noch mehr Gespräche als sonst mit Fredy Bickel führen“, kündigt Schwab an.

Zwei Entscheidungen

Der 27-jährige Kapitän hatte sich zuletzt für die Verlängerung mit Djuricin ausgesprochen. Diese ist für den Montag geplant.

Noch davor dürfte der im KURIER angekündigte Kauf von Stürmer Andrija Pavlovic über die Bühne gehen.

Schwab und Ljubicic - das Traum-Duo 

Liga-Spiele von Rapid, in denen Stefan Schwab und Dejan Ljubicic durchspielten:
7 Siege (zwei Mal gegen Mattersburg, Admira und St. Pölten, sowie gegen Austria), 4 Remis (Altach, Salzburg, WAC und Mattersburg), 0 Niederlagen. Tore: 23:9.

Bilanz mit beiden in der Startelf, wenn einer ausgewechselt wurde:
3 Siege, 2 Remis, 1 Pleite.