Das Bundesliga-Wochenende in Bildern

Die Bilder zu den Partien der 13. Runde

Die Kapfenberger mussten sich am Sonntag nach dem Heimspiel gegen die favorisierte Wiener Austria nicht verstecken. Es war eher so, dass ... ... die Gastgeber einen Punkt gewannen, die Gäste aber zwei verloren. In Führung ging im Abschlussspiel der 13. Bundesliga-Runde der Außenseiter. Dieter Elsneg (re.) schob nach einem defensiven Blackout der Violetten ein. Noch vor dem ... ... Pausentee glich der goldrichtig stehende Roland Linz (re.) aus. Nach dem ... ... Wiederanpfiff gelang den Wienern die, mehr oder weniger, unverdiente Führung. Nacer Barazite traf nach einem Junuzovic-Assist. Die ... ... tapferen Steirer steckten nicht auf, kamen eine Viertelstunde vor Schluss zum verdienten Ausgleich. Der Tscheche Michal Ordos war der Torschütze. Während bei ... ... Kapfenberg-Coach Werner Gregoritsch der Daumen nach oben ging, sank die ... ... Stimmung bei der Austria und ihrem Coach Karl Daxbacher in den Keller. Am Samstag hat der Bundesliga-Schlager zwischen Rapid und ... ... Sturm Graz einen Sieg für die Hütteldorfer gebracht. Nach torlosen 45 Minuten ... ... traf Christopher Trimmel für die Hausherren (55.). Atdhe Nuhiu sorgte mit einem Doppelpack in den Minuten 72 und 75 für die Vorentscheidung. Alle Vorlagen kamen von Christopher Drazan, der eine starke Vorstellung ablieferte. Doch bis die Grün-Weißen tatsächlich feiern konnten, mussten ... ... sie noch einmal zittern. Denn ... ... durch zwei Tore von Darko Bodul kamen die Grazer noch einmal heran und es kam zur spannenden Schlussphase. Für Aufregung in Salzburg sorgte die Rote Karte gegen Jakob Jantscher in der 40. Minute nach einem strittigen Foul an Anel Hadzic. Dabei hatte alles so gut begonnen für die "Bullen", ... ... denn Stefan Maierhofer hatte das zuletzt etwas strauchelnde Heimteam gegen Ried in Minute drei mit 1:0 in Führung gebracht. Die sehr gute Flanke war von Roman Wallner gekommen, ... ... der sich dann aber verletzte und ausgewechselt werden musste. Die Rieder spielten nach dem Rückstand durchaus mit und kamen nach einer Standardsituation zum verdienten 1:1. Thomas Reifeltshammer traf per Kopf. In der Salzburger Abwehr hatte die Zuordnung nicht gepasst. Den Matchball vergab ... ... Simon Cziommer in der Schlussphase. Es blieb beim 1:1. Auch in Mattersburg war eine Rote Karte möglicherweise spielentscheidend. Denn der Admiraner Benjamin Sulimani ließ sich zu einem Nachtreten hinreißen und ... ... so spielte der Tabellenleader im Burgenland nur ... ... 0:0. Für die Mattersburger wäre vielleicht sogar mehr ... ... möglich gewesen. Mit dem Punkt werden sie aber sicher zufrieden sein.
(KURIER.at / jom, mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?