© Privat

Sport Fußball
05/16/2019

Damir Canadi vor Engagement in Nürnberg

Der ehemalige Rapid-Trainer soll den Klub nach dem feststehenden Abstieg wieder in die Bundesliga führen.

von Andreas Heidenreich

Nach dem 0:4 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Wochenende ist klar: Der 1. FC Nürnberg steigt zum neunten Mal aus der Bundesliga in Deutschland ab. Zu Ende geht damit auch die Ära von Interimscoach Boris Schommers. Nachfolger soll ein Österreicher werden.

Demnach ist geplant, dass Damir Canadi nächste Woche offiziell als neuer Trainer präsentiert wird. Der 49-jährige Wiener führte zuletzt Atromitos Athen in Griechenland zweimal auf einen Europacup-Platz und verlängerte seinen auslaufenden Vertrag nicht.

Gute Verbindungen

Zuletzt war in Nürnberg auch Daniel Meyer, Coach von Zweitligist Erzgebirge Aue, im Gespräch. KURIER-Informationen zufolge soll die Wahl allerdings auf Canadi gefallen sein. Naheliegend ist dies aufgrund der guten Verbindung zu Nürnbergs Sportchef Robert Palikuca. Der Kroate wollte Canadi bereits im Herbst zu Fortuna Düsseldorf lotsen und wechselte zuletzt im April selbst nach Nürnberg.

In Nürnberg würde Canadi auf einen alten Bekannten treffen. Lukas Jäger, ehemaliger Canadi-Schützling aus Altach, steht in Nürnberg ebenso unter Vertrag wie Österreichs ehemaliger U21-Teamkapitän Georg Margreitter.