Erst im August war Omer Damari (Mi.) zur Austria gewechselt. Nun könnte der Israeli Wien schon wieder verlassen.

© Agentur Diener/DIENER / Philipp Schalber

Fußball
01/06/2015

Damari: "Leipzig will mich"

Der Austria-Stürmer bestätigt das Interesse des deutschen Red-Bull-Klubs.

von Stephan Blumenschein

Was der KURIER schon vor dem Jahreswechsel berichtet hatte, wurde nun von einem der Beteiligten offiziell bestätigt - und das sogar im You-Tube-Kanal der Wiener Austria: "Ich haben mit meinen Agenten gesprochen: Ich weiß, Leipzig will mich", sagte der 25-jährige, dessen Zukunft nach eigener Aussage offen ist: "Ich bin sehr froh, hier zu sein. Ob ich gehe, das weiß ich nicht. Wir werden sehen."

Schon vor Weihnachten hatte der deutsche Red-Bull-Klub, der den Herbst als Tabellen-Siebenter der 2. Deutschen Bundesliga beendet und trotzdem große Aufstiegsambitionen hat, angekündigt, zwei neue Stürmer verpflichten zu wollen. Grund: Die Leipziger haben in 19 Ligaspielen nur 22 Tore erzielt und damit deutlich weniger als jene sechs Vereine, die in der Tabelle vor ihnen liegen.

Dass Damari Tore schießen kann, hat er im Herbst bewiesen. In 15 Pflichtspielen hat der Israeli für die Austria zehn Mal getroffen. Dazu kommen noch fünf Tore für das israelische Nationalteam in drei EM-Qualifikationsspielen.

Damari war im August von Hapoel Tel Aviv verpflichtet worden. Er kostete damals etwas mehr als eine Million Euro Ablöse. Bei der Austria steht er noch bis Sommer 2018 unter Vertrag. Bei Leipzig ist er nun schon seit Wochen ein Thema, mit dem man sich intensiv beschäftigt - im Gegensatz zu Robert Beric. Das Interesse am Rapid-Stürmer war eine klassische Zeitungsente.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.