Cottbus verlor ohne Robert Almer gegen Frankfurt.

© undefined

2. deutsche Bundesliga
04/26/2014

Cottbus erstmals seit 17 Jahren drittklassig

Bei Düsseldorfs 4:0-Sieg gegen Aue trifft Erwin Hoffer doppelt - jeweils nach Vorarbeit von Michael Liendl.

Der FC Energie Cottbus ist erstmals seit 17 Jahren in die Drittklassigkeit abgestürzt. Der Tabellenletzte der 2. deutschen Bundesliga unterlag am Samstag auswärts FSV Frankfurt mit 1:3 und steht damit vorzeitig als erster Absteiger fest. Bei den Cottbusern stand Österreichs Teamtorhüter Robert Almer einmal mehr nicht im Aufgebot.

Fortuna Düsseldorf ist hingegen unter Interims-Trainer Oliver Reck weiter erfolgreich. Die Düsseldorfer feierten gegen Erzgebirge Aue einen 4:0-Heimsieg, der Österreicher Erwin Hoffer steuerte jeweils nach Vorarbeit seines Landsmanns Michael Liendl die Tore zum 1:0 (35.) und 2:0 (45.+1) ab.

Für Hoffer waren es die Saisontreffer sechs und sieben in der zweiten Liga. Liendl hat in bisher 13 Partien für Düsseldorf bereits sechs Assists beigesteuert. Chance auf den Aufstieg haben die Düsseldorfer keine mehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.