Sport | Fußball
02.10.2018

CL: Real blamiert sich in Moskau, nur ein Punkt für Bayern

Der Titelverteidiger unterliegt ZSKA 0:1. Die Münchner spielen 1:1 gegen Ajax. Manchester City siegt knapp bei Hoffenheim.

Den 2. Oktober 2018 wird Maximilian Wöber wohl nie vergessen: Der Ajax-Verteidiger gab beim Gastspiel der Amsterdamer in München sein Champions-League-Debüt und durfte sich über ein 1:1-Remis beim großen Favoriten Bayern freuen.

Das Spiel begann gar nicht gut für die Niederländer. Schon in der vierten Minute gingen die Bayern durch einen Kopfball von Mats Hummels früh in Führung. Doch Ajax fand trotzdem schnell ins Spiel und kam rasch zum 1:1: Noussair Mazraoui traf, David Alaba kam zu spät (22.). In der Nachspielzeit hatten die Bayern auch noch Glück: Einen Freistoß von Lasse Schöne konnte Keeper Manuel Neuer an die Latte drehen.

Toni Kroos machte Real Madrid bei ZSKA Moskau das Leben schwer. Nach einem leichtfertigen Fehlpass des Deutschen kamen die Russen durch Nikola Vlasic schon in der zweiten Minute zur Führung.Danach war Real drückend überlegen, traf drei Mal die Stange, konnte aber nicht mehr ausgleichen.

Für Jose Mourinho wird die Situation bei Manchester United immer prekärer. Gegen Valencia stellte er jene Spieler auf, mit denen er im Clinch liegt (Paul Pogba, Alexis Sanchez, Adolfo Valencia). Am Ende reichte es im Old Trafford nur zu einem 0:0.

Pechvogel Posch

86 Minuten hielt Hoffenheim gegen Manchester City ein 1:1. Doch dann unterlief just Stefan Posch ein schwerer Fehler. Der 21-jähriger Steirer ließ sich von David Silva im eigenen Strafraum den Ball abluchsen. Der spanische Routinier hatte keine Mühe und schoss zum 2:1 ein. Für City ein extrem wichtiger Sieg, nachdem Englands Meister zum Auftakt gegen Lyon verloren hatte.

Keine Probleme hatte Juventus gegen YB Bern – auch ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo. Ersatz für den besten Champions-League-Torschützen aller Zeiten war rasch gefunden. Paulo Dybala erzielte beim 3:0 gegen einen überforderten Schweizer Meister alle Tore.