African Champions League - Quarter Final First Leg - Zamalek v Esperance Sportive de Tunis

© REUTERS / AMR ABDALLAH DALSH

Sport Fußball
09/18/2020

CAS bestätigte Tunis als Afrika-Champions-League-Sieger 2019

Der Einspruch von Wydad Casablanca wurde zurückgewiesen. Im Finale war es zu Tumulten gekommen.

Mehr als ein Jahr nach dem Skandalfinale der afrikanischen Fußball-Champions-League 2018/19 hat der Internationale Sportgerichtshof (CAS) den tunesischen Rekordmeister Esperance Tunis als Sieger bestätigt. Der CAS teilte am Freitag mit, einen Einspruch von Wydad Casablanca zurückgewiesen zu haben.

Das Finalrückspiel am 31. Mai 2019 in Rades war in der 60. Minute beim Stand von 1:0 für Titelverteidiger Tunis unterbrochen und nach über einer Stunde Unterbrechung vom Referee beendet worden. Der Grund: Nachdem Casablanca den vermeintlichen Ausgleich erzielt hatte, erkannte Schiedsrichter Bakary Gassama aus Gambia das Tor wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an. Der Videobeweis funktionierte nicht, woraufhin sich Wydad weigerte, die Partie fortzusetzen. Es kam zu Tumulten.

Nach dem 1:1 im Hinspiel wurde Tunis zum Sieger erklärt und erhielt den Pokal. Nachdem Wydad am 15. September mit einem Einspruch gegen die Entscheidung der afrikanischen Konföderation (CAF) gescheitert war, zog der Club vor den CAS.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.