OBERÖSTERREICH: PK FUSSBALL-BUNDESLIGIST LASK:  WERNER

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Sport Fußball
06/18/2021

Bundesliga sperrte Ex-LASK-Vizepräsident Werner für 18 Monate

Der Senat 2 der Österreichischen Bundesliga hat im Verfahren gegen Werner eine Funktionssperre von 18 Monaten ausgesprochen. 

Der ehemalige LASK-Vizepräsident Jürgen Werner ist von der Fußball-Bundesliga für 18 Monate für offizielle Funktionen gesperrt worden. Der Senat 2 sprach die Sperre gegen Werner aus, "da er auch nach seiner Bestellung als LASK-Vizepräsident mit 26. Mai 2019 noch zum Teil bis ins Frühjahr 2021 mehrere Gesellschaftsanteile und Geschäftsführerfunktionen von im Bereich der Spielervermittlung tätigen Unternehmen innehatte", gab die Liga am Freitag bekannt.

Dies widerspreche dem ÖFB-Regulativ betreffend Arbeit der Spielervermittlung, hieß es in einer Presseaussendung. Werner kann gegen den Beschluss innerhalb von drei Tagen Protest anmelden.

Mögliches Verfahren gegen LASK

Das Wochenmagazin "News" hatte bereits vor einem Monat darüber berichtet, dass der Oberösterreicher mit einer Investment-Firma Transferrechte an Spielern erworben haben soll. Im Zusammenhang mit diesen Vorwürfen des News über mögliche Verstöße gegen das Verbot der TPO ("Third Party Ownership") war der LASK vom zuständigen Senat 5 zur Stellungnahme aufgefordert worden.

Wann der Senat zu einem Ergebnis kommen wird, ist aktuell noch völlig offen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.