Sport | Fußball
12.04.2018

Mehr Rapidler beim Wiener Derby

Rapid entschied sich, unter dem Gästesektor einen weiteren Kurvensektor für eigene Fans zu öffnen.

Vor dem 326. Wiener Derby ist die Stimmung zwischen Austria und Rapid angespannt. Die Austria will auf der Längsseite im Happel-Stadion nur Tickets an Mitglieder und Abonnenten der Violetten abgeben. Deswegen hat sich Rapid jetzt entschieden, unter dem ausverkauften Gästesektor auch den Kurvensektor F2 für Rapidler zu öffnen.

"Aufgrund der öffentlichen Debatte, gab es einige Anfragen bei uns. Wir wollen, wie wir stets betont haben, möglichst vielen Rapidfans die Teilnahme vor Ort ermöglichen und sind um ein optimales Service für unsere Fans bemüht. Auch wenn es kein adäquater Ersatz für die bisherigen Längsseitenplätze ist, verwehren wir uns gegen die pauschale Verunglimpfung von Rapidfans und wollen zusätzlich zu den aufgestockten 2.800 Rapidfans im Gästesektor (bisher waren 2.300) zumindest die Möglichkeit eines Stadionbesuchs schaffen", heißt es in einer Mitteilung der Hütteldorfer.