© AGENTUR DIENER /Agentur Diener/ Kuess

Bundesliga
10/19/2013

Kein Sieger bei WAC gegen Wr. Neustadt

Die Wolfsberger können ihre Überlegenheit nicht in drei Punkte ummünzen.

Der WAC hat sich am Samstag in der 12. Bundesliga-Runde vor eigenem Publikum gegen den SC Wiener Neustadt mit einem 1:1 (0:1) begnügen müssen. Nach dem frühen Gegentor durch Rauter (5.) gelang den Gastgebern trotz klarer Überlegenheit in der zweiten Hälfte dank eines Treffers von Topcagic nur noch der Ausgleich. Die Kärntner bleiben damit zwei Zähler hinter den Niederösterreichern auf Platz acht.

Ausschlaggebend für den Punkteverlust des WAC war neben der schlechten Chancenauswertung auch die verpatzte Anfangsphase. In der 5. Minute lancierte Wiener Neustadt einen Konter, Martschinko marschierte auf der linken Seite davon und spielte einen Querpass in den Strafraum, den Rauter mit einem Schuss ins lange Eck verwertete.

Rückzug

Danach zog sich die Pfeifenberger-Truppe zurück, der WAC wurde aber praktisch nie gefährlich - mit einer Ausnahme: In der 22. Minute stand Topcagic nach Vorlage von Kerhe allein vor Wiener-Neustadt-Goalie Vollnhofer, allerdings rutschte dem Stürmer der Ball über den Rist und flog deutlich am Tor vorbei.

Erst nach dem Seitenwechsel zeigten die Wolfsberger, warum sie seit dem Amtsantritt von Coach Kühbauer noch kein einziges Spiel verloren haben. Die Hausherren kamen mit viel Engagement aus der Kabine und wurden dafür bereits in der 47. Minute belohnt. Liendl spielte einen Idealpass auf Topcagic, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und auf 1:1 stellte.

Der WAC-Stürmer hatte in der 69. Minute noch eine Top-Gelegenheit auf sein zweites Tor, als er per Kopf nach Standfest-Flanke das Gehäuse knapp verfehlte. Davor war Kerhe in der 61. Minute mit einem strammen Schuss an Vollnhofer gescheitert. In der 64. Minute landete ein Kopfball von Wiener-Neustadt-Verteidiger Sereinig an die eigene Kreuzlatte.

Bis zum Schlusspfiff hatten die Kärntner mehr vom Spiel, die letzte große Chance der Partie fanden jedoch die Gäste vor. In der 75. Minute ging zunächst ein Hechtkopfball von Dobras an die Stange, den anschließenden Nachschuss des Mittelfeldspielers parierte WAC-Goalie Dobnik per Fußabwehr, der zweite Nachschuss des Ex-Rapidlers wurde von Sollbauer vor der Linie geklärt.

So blieb es bei einem Unentschieden, mit dem beide Teams leben können. Der Vorsprung des WAC auf Schlusslicht Admira beträgt nun elf Punkte, jener von Wiener Neustadt auf die Südstädter 13 Zähler.

Ergebnis und Tabelle

WAC - SC Wiener Neustadt 1:1 (0:1)

Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 4.250 (richtig), SR Lechner


Torfolge: 0:1 ( 5.) Rauter
1:1 (47.) Topcagic

WAC: Dobnik - Standfest, Sollbauer, Hüttenbrenner, Baldauf - Polverino - Kerhe, Liendl, De Paula (37. Falk), Gotal (66. Jacobo) - Topcagic (85. Segovia)

Wr. Neustadt: Vollnhofer - Pollhammer, M. Wallner, Sereinig, Martschinko - Dobras (80. Freitag), Hlinka - Mimm, Rauter, Stangl (80. Witteveen) - Pichlmann (87. Fröschl)

Gelbe Karten: Gotal bzw. M. Wallner

Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.