© REUTERS

Sport Fußball
08/04/2012

Bundesliga-Doppel mit vielen Facetten

Aufsteiger WAC fordert Doublegewinner Salzburg. Mattersburg kämpft gegen Sturm gegen die Sieglosigkeit.

Einen Aufsteiger in den ersten Runden zugelost zu bekommen, ist immer unangenehm. Die Austria hatte im ersten Saisonspiel in Wolfsberg Mühe, siegte aber doch mit 1:0. Ried schlitterte gegen den WAC hingegen in eine unerwartete 0:2-Heimpleite. Und nun steht Salzburg auf dem Prüfstand.

Trainer Roger Schmidt glaubt zu wissen, was seine Mannschaft in der Lavanttal-Arena erwartet: "Ein Aufsteiger hat immer sehr viel Selbstvertrauen. Es wird eine Herausforderung." WAC-Trainer Nenad Bjelica hat beim Doublegewinner Schwäche geortet. "Salzburg hat Schwächen in der Defensive. Die müssen wir ausnützen."

Talent kommt

Salzburg muss auf den Kapitän verzichten, David Mendes zwickt der Oberschenkel. Dafür könnten die Neuzugänge aus Norwegen, Havard Nielsen und Valon Berisha, erstmals spielen. Beide werden nicht die einzigen Norweger bleiben, auch Zymer Bytyqi wird kommen. Mit dessen Klub, Sandnes Ulf, ist man sich einig. Der 15-jährige Offensivspieler ist der jüngste Spieler in der Geschichte der norwegischen Topliga

Auch WAC-Trainer Nenad Bjelica muss umstellen. Michael Liendl ist angeschlagen. Für den Neuzugang könnte Gernot Messner, der eigentliche Kapitän, erstmals in der Startelf stehen.

Unruhe in Graz

Im zweiten Samstag-Spiel stehen einander zwei Teams gegenüber, die mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet sind: Mattersburg und Sturm. Die Burgenländer kämpfen dabei gegen eine Serie, die für Trainer Franz Lederer nur "Zufall" ist: Seit dem 9. Dezember 2006 (1:0 in Mattersburg) wartet man gegen Sturm auf einen Sieg.

Aber bei den Grazern herrscht Unruhe. Imre Szabics brach nach einer Meinungsverschiedenheit mit Hyballa das Training ab, der Ungar ist auch aufgrund noch ausstehender Prämien aus der Vorsaison verärgert. Für Mattersburg dürfte Szabics, der einen Verweis vom Klub erhielt, aufgrund einer Muskelverhärtung nicht fit sein. Auch Mario Haas hat dieser Tage wenig zu lachen. Dem 37-Jährigen soll Hyballa mitgeteilt haben, dass er nicht mehr mit ihm plant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.