Sport | Fußball
30.10.2018

Brasilianischer Fußball-Profi brutal getötet

Der 24-jährige Daniel Correa Freitas wurde mit abgeschnittenen Genitalien und nahezu enthauptet vorgefunden.

Der brasilianische Fußball muss einen schweren Schock verdauen: Am Wochenende wurde ein 24-jähriger Profi nahe der Stadt Curitiba tot aufgefunden. Die Leiche des für den Zweitligisten Esporte Clube Sao Bento engagiert gewesenen Daniel Correa Freitas wurde mit abgeschnittenen Genitalien und nahezu enthauptet entdeckt.

Wie die ersten Untersuchungen des Leichnams ergaben, wurde Correa Freitas vor seinem Tod schwer misshandelt. Mehr ist aktuell nicht bekannt, die Polizei des Bundesstaates Parana hat Ermittlungen aufgenommen.

Der Mittelfeldspieler stand bei Top-Klub FC Sao Paulo unter Vertrag, wurde zuletzt aber an  Esporte Clube Sao Bento verliehen. 2013 feierte Daniel - so sein "Künstlername" - bei Botafogo sein Profi-Debüt. Aufgrund seiner attraktiven Spielweise erhielt er bald den Kosenamen "Daniel Messi". Nach einer schweren Knieverletzung im Jahr 2014 konnte er aber nicht mehr an seine vorherigen Leistungen anknüpfen.