World Cup - South American Qualifiers - Uruguay v Ecuador

© Pool via REUTERS / ERNESTO RYAN

Sport Fußball
12/08/2021

Betrunken am Steuer: Ecuador-Teamspieler verursachte schweren Unfall

Der 21-jährige Gonzalo Plata, Spieler des spanischen Zweitligisten Real Valladolid, rammte mit seinem Luxuswagen ein Taxi.

Der ecuadorianische Nationalspieler Gonzalo Plata hat in Spanien unter Alkoholeinfluss einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der 21-jährige Flügelstürmer vom spanischen Zweitligisten Real Valladolid habe am Mittwochmorgen in Valladolid gut 200 km nordwestlich von Madrid mit seinem Luxuswagen an einer Kreuzung ein Taxi gerammt und zum Umkippen gebracht, berichteten Medien. Real Valladolid teilte mit, der Klub missbillige das Verhalten des Spielers.

Man behalte sich das Recht vor, "angemessene disziplinarische Maßnahmen zu ergreifen". Die Medienberichte wurden auch von der Polizei auf Anfrage bestätigt. Mit 0,6 Promille Alkohol im Blut habe der Profi das für Fahranfänger geltende Limit um das Zweifache überschritten. Plata, der Taxifahrer und eine Passagierin, die sogar aus dem Fahrzeug geschleudert worden sei, seien leicht verletzt worden. Ein Begleiter von Plata kam den Angaben zufolge unversehrt davon.

Plata wurde von Sporting Lissabon bis Saisonende an Valladolid ausgeliehen. Er gilt als einer der besten Spieler des Clubs, der dem früheren brasilianischen Weltstar Ronaldo gehört. Der Stürmer bestritt 22 Länderspiele und erzielte dabei fünf Tore. Mit 23 Punkten aus 14 Spielen liegt Ecuador in der Südamerika-Qualifikation auf Platz drei hinter Brasilien und Argentinien und hat beste Chancen, sich für die WM 2022 in Katar zu qualifizieren.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.