epa03598611 Chelsea manager Rafael Benitez reacts during the English Premier League soccer match at Etihad Stadium, Manchester, Britain, 24 February 2013. EPA/PETER POWELL DataCo terms and conditions apply. http//www.epa.eu/downloads/DataCo-TCs.pdf

© APA/PETER POWELL

England
02/28/2013

Benitez wird Chelsea verlassen

Der Spanier kündigt nach dem Einzug in das Cup-Viertelfinale seinen Abschied an.

Nach dem Einzug von Chelsea ins Viertelfinale des FA Cups hat Trainer Rafael Benitez seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. Der Spanier hatte den Trainerposten bei Chelsea im November als Nachfolger von Roberto Di Matteo übernommen, fand aber bei den Fans wenig Akzeptanz. Von der Vereinsspitze wurde er als Interimscoach tituliert, Benitez seinerseits antwortete mit Kritik an Fans und Klubführung.

"Ich bin ein Profi und werde meinen Job machen. Am Ende der Saison werde ich gehen", sagte Benitez nach dem 2:0-Sieg beim Zweitligisten Middlesbrough am Mittwochabend. "Sie haben mir den Titel 'interim' gegeben, was ein großer Fehler ist", erklärte der 52-Jährige in der Pressekonferenz nach dem Aufstieg.

Die Tore für den Tabellenvierten der Premier League erzielten Ramires (51.) und Victor Moses (73.). In der nächsten Runde des FA-Cups kommt es zu einem Klassiker: Im Viertelfinale am 10. März sind die Londoner bei Manchester United zu Gast. Das Team von Sir Alex Ferguson hatte sich im Achtelfinale mit 2:1 gegen Reading durchgesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.