© Deleted - 795303

Sport Fußball
12/05/2011

Bayern knackt die Torsperre selbst

Champions League: Badstuber erzielt Napolis Tor beim 1:1. Real gewinnt 4:0, Dragovic verliert mit Basel.

Neapel hatte allen Grund, vor Selbstvertrauen nur so zu strotzen: Souveräne Auftritte in der Champions League, stark in der Serie A. Die Bayern sollten das neue Wir-Gefühl des SSC Napoli auch zu spüren bekommen im Stadio San Paolo.

Es dauerte aber exakt 98 Sekunden - und Napoli lag gegen die Bayern durch ein Tor von Kroos 0:1 zurück. Das nennt man landläufig eine kalte Dusche, am Fuße des Vesuv spricht der waschechte Neapolitaner von einer doccia fredda.

Den 60.000 blieben die Anfeuerungsrufe in den Hälsen stecken, Napoli war geschockt, die Bayern kontrollierten das Geschehen. Gomez durfte sich noch mit einem guten Schuss versuchen, Bayern-Goalie Manuel Neuer hatte bis auf eine Flanke nichts zu tun.

Bis zur 39. Minute, als sich Napoli doch in den Bayern-Strafraum verirrte und mit Hilfe von Münchens Verteidiger Badstuber zum 1:1 kam. Es war der erste Gegentreffer für Neuer in einem Pflichtspiel seit 1147 Minuten, der das Spielgeschehen bis dahin völlig auf den Kopf stellte.

Rückfall

Den Spielverlauf zurecht rücken hätte Mario Gomez in der 48. Minute können, wenn er nicht einen Handelfmeter verschossen hätte. Die Bayern trauerten aber der vergebenen Chance nicht nach, sondern kreierten eine neue. Doch auch Müller verjuxte wenig später aus kurzer Distanz.

Viel zu fahrlässig und phasenweise auch unkonzentriert agierten die Bayern in Neapel, das Spitzenspiel der Gruppe flachte gegen Ende hin ab, nur der Schiedsrichter lief zur Hochform auf - neun Gelbe Karten. In den letzten Minuten durfte auch noch David Alaba Champions-League-Luft schnuppern, er wurde in der 90. Minute für Ribéry eingewechselt. Die Bayern führen in der Tabelle weiter vor Neapel.

Real Madrid feierte gegen den ehemaligen Angstgegner Lyon einen klaren 4:0-Heimsieg.

Teamverteidiger Aleksandar Dragovic verlor in Gruppe C mit dem FC Basel daheim gegen Benfica Lissabon 0:2. Manchester United hatte in Bukarest mit Otelul Galati durchaus Probleme, ehe Wayne Rooney mit zwei verwandelten Elfmetern die Hierarchie herstellte und den 2:0-Sieg sicherte.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

  • Hintergrund

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Bilder

  • Hintergrund

  • Ticker