Sport | Fußball
28.04.2018

Bayer Leverkusen rutschte aus den Champions-League-Rängen

Nach dem 0:1 gegen den VfB Stuttgart ist die Werkself nur noch Fünfter - der Europacup ist aber wohl sicher.

Bayer Leverkusen hat gegen den VfB Stuttgart einen Rückschlag im Kampf um die Rückkehr in die Champions League hinnehmen müssen. Durch das 0:1 (0:0) gegen den Aufsteiger rutschten die Leverkusener in der deutschen Fußball-Bundesliga zwei Spieltage vor dem Saisonende hinter Hoffenheim auf Rang fünf und damit aus den Plätzen, die eine Qualifikation für die Königsklasse sichern.

Die Teilnahme am Europacup hat die Werkself bei fünf Punkten Vorsprung auf Rang sieben aber fast sicher. ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger (bis 76. Minute) agierte bei Leverkusen erstmals in der Bundesliga als Mittelspieler in der Dreier-Abwehrkette.

Der nach nur einer Niederlage aus zwölf Spielen unter Korkut schon zuvor gerettete VfB hat plötzlich ebenfalls Chancen auf eine Europacup-Teilnahme. Die Garanten des Sieges waren Weltmeister Ron-Robert Zieler, der einen Handelfmeter von Lucas Alario abwehrte (15.) und viele weitere Paraden zeigte, sowie Siegtorschütze Christian Gentner (67.).