La Liga Santander - FC Barcelona v Real Betis

© REUTERS / ALBERT GEA

Sport Fußball

Barcelona weiter in Nöten: Keine Einigung auf Gehaltssenkung

Vorstand und Spieler haben nach mehreren Tagen "die Konsultationsphase beendet, ohne eine Einigung zu erzielen".

11/12/2020, 10:48 AM

Beim FC Barcelona ist in Verhandlungen zwischen Vorstand und Spielern bisher kein Einvernehmen über eine Senkung der Millionengehälter erzielt worden. Die Parteien haben "nach mehreren Tagen intensiver Treffen die Konsultationsphase beendet, ohne eine Einigung zu erzielen", hieß es in einer Stellungnahme des spanischen Klubs am Mittwochabend.

Der Klub schrieb von "schwerwiegenden finanziellen Problemen" und fehlenden Einnahmen von mehr als 300 Millionen Euro. "Das erfordert eine Gehaltsanpassung von 191 Millionen Euro", hieß es. Laut spanischen Medien könne Barca schon im Jänner der Konkurs drohen, wenn die Spieler um den Star Lionel Messi nicht auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Barcelona weiter in Nöten: Keine Einigung auf Gehaltssenkung | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat