© EPA/Toni Albir

Sport Fußball
10/31/2021

Barcelona-Stürmer Agüero muss im Krankenhaus bleiben

Der Argentinier hatte im Spiel gegen Alavés nach 40 Minuten große Atembeschwerden.

In der 40. Minute des Heimspiels gegen Alavés am Samstag (1:1) konnte Sergio Agüero nicht mehr, weil er kaum noch Luft bekam. Der argentinische Stürmer wurde von der medizinischen Abteilung des FC Barcelona vom Feld geführt.

Danach wurde er in der Kabine durchgecheckt und ins Krankenhaus gebracht, wo man genauere Untersuchungen anstellte. Außerdem sieht es das Protokoll in Spanien vor, solche Fälle im Krankenhaus offiziell schriftlich festzuhalten.

Und der 33-Jährige wird vorerst auch im Spital bleiben müssen: Erste Untersuchungen ergaben, dass Agüero an Herzrhythmusstörungen leidet. Dieser Problem hatte ihn schon zu Beginn seiner Karriere begleitet. In den nächsten Tagen soll nun herausgefunden werden, wie gefährlich das Leiden ist und welche Maßnahmen ergriffen werden.

Schon der Beginn seines Engagements stand unter schlechten Vorzeichen: Nach dem Wechsel von Manchester City zu den Katalanen war der Argentinier von Muskelproblemen geplagt, und so kam er erst am 17. Oktober gegen Valencia zu seinem Debüt für den FC Barcelona.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.