Sport | Fußball
12.08.2018

Austria: "Für die Leistung müssen wir uns nicht schämen“

Kapitän Alexander Grünwald und seine Austria-Kollegen gewannen dem 0:2 in Salzburg durchaus Positives ab.

Acht Bundesliga-Spiele hat die Austria nun schon in Salzburg nicht gewonnen. Das 0:2 am Samstag war die sechste Niederlage bei zwei Unentschieden. Wirklich unzufrieden war man bei den Wienern trotz der Chancenlosigkeit beim Meister allerdings nicht.

„Wir waren in der ersten Hälfte gut im Spiel und so aggressiv wie schon lange nicht mehr in Salzburg. Der Sieg der Salzburger war wahrscheinlich verdient, aber es war eine Leistung, für die wir uns nicht schämen müssen“, sagte Austria-Kapitän Alexander Grünwald.

Trainer Thomas Letsch sah es ähnlich: „Bis zum ersten Gegentor haben wir es ihnen schwer gemacht. Die Intensität der Salzburger war aber extrem hoch. Wenn die Mannschaft ihre Qualität in dieser Art und Weise auf den Platz bringt, dann ist hier ganz schwer etwas zu holen.“

Auch Verteidiger Michael Madl war überzeugt, „eine gute Partie gegen die beste Mannschaft Österreichs geboten“ zu haben. „Vor allem in der ersten Hälfte haben wir wenig zugelassen, hatten einen guten Zugriff auf das Spiel“, sagte der Routinier, der aber auch gestehen musste: „Über 90 Minuten hat Salzburg hochverdient gewonnen.“

Tormann Patrick Pentz versuchte dem Auftritt ebenfalls Positives abzugewinnen. „Das Resultat ist nicht unser Anspruch. Wir können trotzdem auf diesem Spiel aufbauen.“

Vor dem Heimspiel gegen die Admira am 19. August stehen die Wiener bereits unter Druck. Auch Letsch weiß, dass Fußball ein Tagesgeschäft und Zeit Mangelware ist: „Wir wollen uns weiterentwickeln, brauchen aber auch Punkte. In den nächsten Spielen müssen Ergebnisse her.“