Vertrag aufgelöst: Ralf Rangnick verlässt Red-Bull-Konzern

© APA/ZB/Jan Woitas / Jan Woitas

Sport Fußball
03/15/2021

Schalkes Aufsichtsrat nahm Kontakt mit Rangnick-Berater auf

Der ehemalige Red-Bull-Salzburg-Sportdirektor könnte neuer Sportvorstand der kriselnden Schalker werden.

Der deutsche Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 will mit seinem ehemaligen Trainer Ralf Rangnick sprechen. "Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat bereits Kontakt zum Berater von Ralf Rangnick aufgenommen. Zum weiteren Vorgehen werden wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben machen", teilte der Klub am Montag auf Anfrage mit. Rangnick selbst äußert sich offiziell derzeit nicht.

Der ehemalige Red-Bull-Salzburg-Sportdirektor soll nach dem Willen einflussreicher Personen aus Wirtschaft und Politik aus dem Umfeld des Bundesliga-Letzten neuer Sportvorstand werden. Unterstützt wird dies von Fans des Klubs, bei denen Rangnick großes Vertrauen genießt. Im Internet wurde eine Petition gestartet, die seine Verpflichtung als Sportvorstand fordert und die schon mehrere zehntausend Unterstützer fand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.