Sport | Fußball
30.12.2011

Ancelotti ist neuer PSG-Trainer

Die Gerüchte haben sich als wahr erwiesen: Der Italiener löst Kombouare als Trainer von Paris St. Germain ab.

Carlo Ancelotti ist wie erwartet der neue Trainer von Paris St. Germain. PSG-Sportdirektor Leonardo präsentierte den 52-jährigen Italiener am Freitag im Prinzenpark-Stadion in Paris. Ancelotti soll nach Berichten französischer Medien einen Vertrag bis Sommer 2014 unterzeichnen und dafür ein in der Ligue 1 nie dagewesenes Gehalt von sechs bis sieben Millionen Euro pro Jahr beziehen.

Ancelotti selbst meinte in einer ersten Stellungnahme: "Ich denke, dass ich hier gute Arbeit leisten kann. Wir haben alle Bedingungen, um Erfolg zu haben. Ich bin hocherfreut und begeistert von diesem Projekt." Die Pariser hatten unter ihren neuen Besitzern aus Katar alleine im Sommer rund 85 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben.

Große Vorhaben, großes Budget

Auf der Wunschliste ganz oben steht derzeit der englische Superstar David Beckham, der aus der US-Profiliga MLS nach Europa zurückkehren will. Zudem wird PSG mit Chelsea-Offensivspieler Florent Malouda und AC-Milan-Jungstar Alexandre Pato in Verbindung gebracht. Beide hat Ancelotti bereits bei Chelsea und Milan trainiert.

"PSG ist ein fantastischer Club. Ich will dabei helfen, ihn zu einem großen Verein in Europa zu machen", sagte Ancelotti. Der 52-jährige Italiener tritt sein Amt nach Silvester an. Mit Milan gewann er 2003 und 2007 die Champions League, mit Chelsea 2010 die Meisterschaft. Als Ancelottis Assistent fungiert der französische Ex-Teamspieler Claude Makelele, der zuletzt als Berater bei PSG tätig gewesen ist.