David Alaba hatte 2014 trotz Verletzung genug Grund zum Feiern

© APA/EPA/JONAS GUETTLER

Fußball
12/27/2014

Wieder eine Auszeichnung für Alaba

Die französische Sportzeitung "L'Équipe" wählte den Österreicher in die Traumelf des Jahres.

Für Österreichs Fußball-Star David Alaba hat es die nächste internationale Auszeichnung gegeben. Die französische SportzeitungL'Equipe“ wählte den Wiener in ihre Traumelf des Jahres 2014. Beim Gesamt-Ranking der 100 besten Kicker des Jahres belegte der Bayern-München-Legionär Rang 35. Platz eins ging an Alabas deutschen Bayern-Tormann Manuel Neuer, der mit Deutschland den WM-Titel holte.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten der Portugiese Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und der Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona). Einer aus dem Trio Neuer, Ronaldo und Messi wird auch am 12. Jänner in Zürich die Wahl zum „Weltfußballer des Jahres 2014“ gewinnen.

Bei den „Top Ten“ tauchen auch Alabas Münchner Klubkollegen Arjen Robben (4.), Philipp Lahm (5.) und Thomas Müller (8.) auf. Mit vier Spielern beherrscht der FC Bayern zudem die Weltauswahl 2014 von „L'Équipe“. Neben Alaba wurden auch Lahm, Xabi Alonso und natürlich Neuer nominiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.