Sport | Fußball-WM
15.07.2018

Pele freute sich über Finaltor von Frankreichs Mbappe

Die Fußball-Legende freute sich mit dem französischen Jungstar: "Es ist toll, etwas Gesellschaft zu haben."

Frankreichs Kylian Mbappe ist aufgrund seines Treffers im Fußball-WM-Finale gegen Kroatien am Sonntag im Moskauer Luschniki-Stadion wieder einmal in einem Atemzug mit der brasilianischen Legende Pele genannt worden. "Willkommen im Club, es ist toll, etwas Gesellschaft zu haben", twitterte der 77-Jährige am Sonntag nach dem 4:2-Erfolg der "Equipe Tricolore".

Mbappe stieg am Sonntag mit 19 Jahren und 207 Tagen dank seines Treffers zum 4:1 in der 65. Minute zum zweitjüngsten Torschützen der WM-Final-Geschichte auf. Pele war im Endspiel am 29. Juni 1958 mit 17 Jahren und 249 Tagen noch deutlich jünger und traf damals beim 5:2-Erfolg über Schweden gar doppelt. "Wenn Kylian meine Rekorde immer weiter einstellt, muss ich wohl meine Fußballschuhe wieder hervorholen", witzelte Pele.

Mbappe ist seit Sonntag auch der drittjüngste Spieler, der jemals in einem WM-Endspiel zum Einsatz gekommen ist. Neben Pele war nur der Italiener Giuseppe Bergomi noch jünger. Der Verteidiger war am 11. Juli 1982 genau 18 Jahre und 201 Tage alt.

Die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers blieb Mbappe verwehrt, er musste sich mit jener für den besten jungen Spieler begnügen. Auf einer Stufe mit Pele war der Paris-St.-Germain-Stürmer schon nach dem Achtelfinale gegen Argentinien (4:3) gestanden. Da war er zum zweitjüngsten WM-Doppelpack-Schützen nach dem Brasilianer geworden.