Sport | Fußball-WM
02.07.2018

Nur Teams aus Europa und Südamerika im WM-Viertelfinale

Afrika war schon im Achtelfinale nicht mehr vertreten, nun ist auch für Asien sowie Nord- und Mittelamerika Schluss.

Erstmals seit 2006 sind die Teams aus Europa und Südamerika im Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft wieder unter sich. Mexiko und Japan schieden am Montag beim Turnier in Russland als letzte Vertreter anderer Kontinente aus.

Seitdem die K.o.-Runde ab dem Achtelfinale vor 32 Jahren wieder eingeführt wurde, gibt es zum vierten Mal ein rein europäisch-südamerikanisches Viertelfinale. Schon nach der Gruppenphase waren sämtliche afrikanischen Vertreter ausgeschieden.