Sport | Fußball-WM
15.06.2018

Argentiniens Trainer verlas Startelf bei Pressekonferenz

Neben Superstar Lionel Messi darf Sergio Aguero gegen Island in der Sturmspitze beginnen.

Argentiniens Teamchef Jorge Sampaoli hat einen Tag vor dem Auftaktspiel gegen Island einfach seine Startaufstellung in der Pressekonferenz vorgelesen. "Der Grund für die frühe Festlegung ist, weil wir wirklich wissen, was wir tun wollen. Wir haben heute schon mit unserer Startelf trainiert, und ich halte es nicht für nötig, diese Informationen geheim zu halten", sagte er.

Neben Superstar Lionel Messi darf Sergio Aguero in der Sturmspitze beginnen, Maximiliano Meza und Angel di Maria kommen außen zum Einsatz. Im Tor setzt Sampaoli nach dem Ausfall von Stammkeeper Sergio Romero auf Willy Caballero. Verzichten wird er auf Gonzalo Higuain und Paulo Dybala. "Wir müssen genau verstehen, was Messi braucht, und er muss auch wissen, was seine Teamkameraden brauchen", betonte Sampaoli.