Liverpool-Star musste nach einer halben Stunde verletzt vom Feld

© EPA/PETER POWELL

Sport
01/23/2020

Premier League: Liverpool gewann knapp, verlor aber Mane

Der Stürmerstar musste in Wolverhampton nach einer halben Stunde verletzt raus. Firmino erzielte das 2:1 (84.).

von Günther Pavlovics

Der Vorsprung ist riesig, doch der Weg ist noch lang. Der FC Liverpool träumt von der ersten Meisterschaft seit 1990. Bis dahin muss das Team von Jürgen Klopp aber noch einiges leisten. Die Auswärtsfahrt zu den Wolverhampton Wanderers zählte dabei zu unangenehmeren Aufgaben.

Doch es begann ganz nach dem Geschmack des überlegenen Tabellenführers. Nach einer Ecke von Alexander-Arnold sprang Henderson am höchsten und köpfelte in der 8. Minute zur Führung ein. Wolverhamptons Spieler fielen aber nicht in Schockstarre. Der frei stehende Doherty köpfelte nur drei Minuten später knapp daneben.

In der 33. Minute ein kleiner Schock für Liverpool. Sadio Mane bricht einen Sprint ab und geht zu Boden. Trainer Jürgen Klopp bringt für den Senegalesen einen anderen ehemaligen Salzburger – den Japaner Minamino.

Liverpool war danach leicht überlegen, hatte nach Seitenwechsel auch die erste Chance durch Salah. Doch Wolverhampton glich überraschend aus. Nach einer Flanke von Traore von rechts köpfelte der Mexikaner Jimenez ziemlich freistehend ein.

Liverpool wackelte danach, fiel aber nicht. Im Gegenteil. In der 82. Minute hatte Firmino seinen ersten Auftritt, aber sein Schuss wurde von Patricio abgewehrt. Nur zwei Minuten später wurde der Brasilianer von Henderson freigespielt, diesmal traf er. Liverpool gewann 2:1 und hat damit 22 Spiele bei nur einem Remis gewonnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.