Sport
12/05/2011

Frühes Out von topgesetztem Wang Hao

Die Semifinalspiele bei den Austrian Open in Schwechat im Herren-Einzel bestreiten am Sonntag wie erwartet ausschließlich Chinesen, dennoch gab es am Samstag eine Überraschung.

Der topgesetzt gewesene Weltranglisten-Erste Wang Hao unterlag im Achtelfinale seinem Landsmann Hao Shuai 0:4, dieser wiederum zog im Viertelfinale mit Xu Xin und damit gegen einen weiteren Chinesen mit 3:4 den Kürzeren.

Xu trifft nun auf Ma Long, dessen Chance auf die Weltranglisten-Führung durch Wang Haos Ausscheiden gestiegen ist. Das zweite Semifinale bestreiten Olympiasieger Ma Lin und Weltmeister Zhang Jike. Die beiden stehen gemeinsam im Doppel-Finale, in dem sie es mit Ma Long/Wang Hao zu tun bekommen. Im Damen-Einzel schaffte es mit Wang Yuegu aus Singapur eine Nicht-Chinesin unter die letzten Vier, für den Titelgewinn zu favorisieren sind aber die Chinesinnen Li Xiaoxia, Ding Ning und Liu Shiwen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.