Sport
01.06.2018

French Open: Wenn ein Tennis-Profi einen Balljungen trifft

Im Drittrundenmatch zwischen Damir Dzumhur und Alexander Zverev kam es zu einer Begegnung der schmerzhaften Art.

Kuriose Szenen bei den French Open: In der Drittrundenbegegnung zwischen Damir Dzumhur und Alexander Zverev lief Dzumhur nach einem zu langen Ball von Zverev nach vorne ins Feld, um den hoch abgesprungenen Ball wieder aufzufangen. Mit demselben Ziel kam aus der Gegenrichtung ein Balljunge angelaufen - und weil die beiden ungleichen "Kontrahenten" ihren Blick fest auf den Ball gerichtet hatten, passierte das Unvermeidliche:

 

Glück im Unglück: Der Balljunge blieb bei dem heftigen Aufprall ebenso unversehrt wie Dzumhur selbst. Ein Schreckmoment war den beiden aber dennoch gewiss.