© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/05/2012

Federers Traum geplatzt, Murray holte Olympia-Gold

Andy Murray sank überwältigt auf die Knie. Soeben hatte er ausgerechnet im Olympia-Finale in Wimbledon den Favoriten und siebenfachen Wimbledonsieger Roger Federer bezwungen.

In Federers "Wohnzimmer" bot Murray am Sonntag zweifelsohne eine starke Leistung, der Schweizer Superstar leistete aber weniger Gegenwehr als erwartet, ehe es nach nur 1:56 Stunden 6:2,6:1,6:4 für den Außenseiter hieß.

Der 24-jährige Murray stürmte auf die Tribüne und umarmte seine Freundin und Familie, während Federer geschlagen und gedemütigt den Centre Court von Wimbledon verließ. Mit dem Einzel-Olympiasieg in London ist der Schotte Murray endgültig in den Herzen aller Briten angekommen. Federers Traum vom ersten Olympia-Gold im Einzel und "Golden Slam" ist hingegen vorerst geplatzt. Es war vielleicht die bitterste Niederlage in der so erfolgreichen Laufbahn des 17-fachen Grand-Slam-Turniersiegers.

Murray deklassierte den Schweizer Weltranglisten-Ersten drei Tage vor dessen 31. Geburtstag und holte auf eigenem Boden den ersten großen Titel seiner Karriere. Zugleich nahm er Revanche für die Vier-Satz-Niederlage im Wimbledon-Endspiel vor vier Wochen. Gleich den ersten Matchball nützte Murray mit einem Ass. "Unglaublich! Ich habe in meiner Karriere ein paar schwere Niederlagen kassiert. Das war der beste Weg, nach Wimbledon zurückzukommen", betonte Murray nach der wohl besten Leistung seines Lebens.

Federer muss dagegen weiter auf sein erstes Einzel-Gold bei Olympia warten. 2008 hatte er in Peking gemeinsam mit Stanislas Wawrinka Olympia-Gold im Doppel geholt. Bronze ging in London überraschend an Juan Martin del Potro. Der Argentinier bezwang im Spiel um Bronze den Serben Novak Djokovic 7:5,6:4.

Wenige Stunden später verlor Murray mit seiner Partnerin Laura Robson gegen das topgesetzte weißrussische Duo Wiktoria Asarenka und Max Mirnyi mit 6:2,3:6,8:10. Das Spiel um Bronze war als letztes Spiel der Tennisbewerbe in Wimbledon im Zeichen der Fünf Ringe noch auf dem Programm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.