Sensationelle Form bei Schweizer Roger Federer, der seit August 33 Jahre ist. je älter der Wein, desto...

© APA/EPA/ANDY RAIN

Tennis

Federer deklassiert Murray

Der Schweizer ließ dem Olympiasieger nur ein Game, zog beim ATP-World-Tour-Finale als Gruppensieger ins Semfinale ein und egalisierte nebenbei einen Rekord.

11/13/2014, 06:44 PM

Sensationeller Roger Federer: Der Schweizer fertigte beim ATP-Finale in London Lokalmatador und Olympiasieger Andy Murray ganz klar mit 6:0 und 6:1 ab. Der Rekordsieger beim Saisonfinale ( Titel) zog damit als klarer Gruppensieger ins Semifinale ein. Federer qualifizierte sich bei seiner 13. ATP-Tour-Finalturnierteilnahme in Serie zum zwölften Mal für das Halbfinale und egalisierte damit den Rekord von Ivan Lendl. Der 33-Jährige verfehlte nur 2008 in Shanghai beim Abschlussturnier der besten acht Profis des Jahres nach Niederlagen gegen Gilles Simon und Murray die Vorschlussrunde. Ihm folgt Kei Nishikori ins Halbfinale. Der Japaner schlug David Ferrer 4:6, 6:4, 6:1. Der Spanier hatte den am Oberschenkel verletzten Kanadier Milos Raonic ersetzt.

Im Doppel kann am Freitag der Wiener Alexander Peya das Semifinalticket lösen. Der 34-Jährige fordert mit dem Brasilianer Bruno Soares das Nummer-1-Doppel Bob und Mike Bryan aus den USA. ORF Sport Plus überträgt dieses Match ab 19 Uhr.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Federer deklassiert Murray | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat