© REUTERS

Sport
08/01/2012

Favoritensieg durch Deutschland-Achter

36 Rennen, 36 Siege: Der deutsche Ruder-Achter ist seit 2009 ungeschlagen. Britinnen holen erst Medaille überhaupt.

Deutschland hat am ersten Finaltag der olympischen Ruder-Bewerbe auf dem Dorney Lake von Eton einen Prestige-Sieg eingefahren. In der Königsdisziplin, dem Männer-Achter, setzte sich das Team der Bundesrepublik nach spannendem Kampf vor Kanada und Großbritannien durch.

Angefeuert von 25.000 Fans, unter ihnen die Prinzen William und Harry, hielten die britischen Ruderer lang den im Vorfeld der Spiele überragenden Deutschen im Achter stand, mussten aber auf den letzten 500 Metern sowohl die späteren Sieger als auch die Kanadier ziehen lassen.

Der Deutschland-Achter wurde damit seiner Favoritenrollen mehr als gerecht. Bis zum Olympia-Rennen war das Boot seit 2009 in 35 Rennen ungeschlagen geblieben. Für Deutschland wurde am Mittwoch aber auch eine lange Durststrecke beendet. Zuletzt hatte man sich 1988 in Seoul in dieser Bootsklasse durchgesetzt. Bei den vergangenen Spielen in Peking war der deutsche Achter gar auf dem letzten Platz gelandet.

Edelmetall-Premiere

Für Euphorie beim heimischen Publikum hatten davor Glover und Stanning gesorgt, die die übrigen fünf Boote weit hinter sich ließen und das erste Gold für britische Ruderinnen überhaupt holten. Alles sei noch "surreal", meinte Glover im Anschluss, Stalling zeigte sich "überglücklich". Australien und Neuseeland ruderten zu Silber und Bronze.

Auch im Doppelvierer kam es zu einem Favoritensieg. Die Ukrainerinnen, die in dieser Saison zumeist sogar deutlich gewonnen hatten, lagen von Beginn an vorne und waren für die Konkurrenz zu stark. Am ehesten konnten noch die deutschen Damen mithalten, mussten sich letztlich aber mit Platz zwei vor dem Boot der Vereinigten Staaten zufriedengeben.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.