Sport
09/16/2012

Fall Armstrong: Weiter Warten auf Unterlagen

Der Radsport-Weltverband (UCI) wartet weiter auf die angekündigten Unterlagen der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) im Fall Lance Armstrong.

Der Radsport-Weltverband (UCI) wartet weiter auf die angekündigten Unterlagen der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) im Fall Lance Armstrong. "Wir haben sie immer noch nicht", sagte UCI-Sprecher Enrico Carpani am Sonntag zum Auftakt der Straßen-WM in Valkenburg (Niederlande).

Der Dachverband wollte eigentlich während der Titelkämpfe entscheiden, ob er die von der USADA ausgesprochene Strafe gegen Armstrong übernimmt. Ob das auch ohne die schriftliche Urteilsbegründung möglich sein wird, ist unklar.

Die US-Amerikaner hatten den 40-jährigen Armstrong lebenslang gesperrt und ihm wegen systematischen Dopings seine sieben Tour-de-France-Titel zwischen 1999 und 2005 aberkannt. Zuletzt hatte UCI-Präsident Pat McQuaid angedeutet, die Sanktionen übernehmen zu wollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.