© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Sport
09/19/2021

Tragödie in Belgien: Ex-Rad-Profi bei Verkehrsunfall getötet

Der 37-jährige Chris Anker Sörensen hätte eigentlich die Rad-WM für das dänische Fernsehen kommentieren sollen.

Der frühere dänische Radprofi Chris Anker Sörensen ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Internationale Radsportunion (ICU) mitteilte, starb der 37-Jährige bei einem Zusammenstoß seines Fahrrades mit einem Fahrzeug in Belgien. Sörensen hätte für das dänische Fernsehen die Rad-WM in Flandern kommentieren sollen.

"Mit großer Trauer haben wir vom Tod unseres guten Kollegen Chris erfahren", sagte ein Sportmoderator des dänischen Senders TV2. Sörensen hatte seine Profi-Karriere im Jahr 2018 beendet. Im Jahr 2015 war er dänischer Meister gewesen. 2010 hatte er eine Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Seine Kletterqualitäten zeigte er auch bei der Österreich Rundfahrt, wo er im Jahr 2008 die traditionelle Bergetappe auf das Kitzbüheler Horn gewann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.