Garbine Muguruza gab auf

© APA/HELMUT FOHRINGER

Tennis
10/14/2016

Die Nummer 1 in Linz musste aufgeben

Für die Spanierin Garbine Muguruza kam beim Generali Ladies im Viertelfinale das Aus

Drei der Top vier der Setzliste erreichten das Halbfinale des Generali Ladies in Linz. Doch im letzten Viertelfinale am späten Freitagabend kam für die topgereihte Spanierin Garbine Muguruza das Aus, sie gab beim Stand von 7:5, 3:6, 4:4 gegen die Schweizerin Viktorija Golubic auf. Muguruza steht aber als Teilnehmerin an den WTA-Finals fest.

Golubic gegen Keys

Golubic trifft in Linz nun in der Vorschlussrunde auf die als Nummer drei gesetzte US-Amerikanerin Madison Keys, die 6:3, 6:3 gegen die Französin Oceane Dodin erfolgreich war. Die zweite Semifinalpartie bestreiten Dominika Cibulkova (SVK/2) und Carla Suarez Navarro (ESP/4).

Cibulkova hatte die als Nummer fünf gesetzte russische Titelverteidigerin Anastasia Pawljutschenkowa mit 7:6 (3), 6:4 aus dem Bewerb geworfen. Suarez Navarro besiegte die Tschechin Denisa Allertova mit 6:4, 4:6, 6:2.

Wie die WTA am Freitag bekannt gab, qualifizierte sich Muguruza als sechste Spielerin für das Finalturnier in Singapur. 2014 war sie im Doppel mit dabei, 2015 im Einzel und Doppel. Angelique Kerber, Serena Williams, Agnieszka Radwanska, Simona Halep und Karolina Pliskova hatten sich vor Muguruza einen Startplatz gesichert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.