© APA/AFP/FREDERIC J. BROWN

Sport
03/22/2021

Die Los Angeles Lakers trauern um eine ihrer Legenden

Elgin Baylor übertraf als erster NBA-Spieler 1960 die 70-Punkte-Marke. Mit 86 Jahren ist er gestorben.

Der frühere Basketball-Star Elgin Baylor von den Los Angeles Lakers ist am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben. Wie die Lakers am Montag bekannt gaben, starb er mit seiner Frau Elaine und seiner Tochter Krystal an seiner Seite. Baylor spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Basketballs zu einem Sport mit wuchtigen Sprüngen. Er war der erste NBA-Spieler, der mit 71 Zählern am 11. Dezember 1960 gegen die New York Knicks die 70-Punkte-Marke übertraf.

In seiner NBA-Karriere zwischen 1958 und 1971 zählte Baylor zu den offensivstärksten Flügelspielern der Basketballgeschichte und wurde mit Julius Erving, Michael Jordan und Kobe Bryant verglichen. Lakers-Chef Jeanie Buss lobte Baylor als "den Superstar seiner Zeit". Zwischen 1975 und 1979 war Baylor Trainer der New Orleans Jazz und zwischen 1986 und 2008 General Manager der Los Angeles Clippers.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.