© DIENER

Sport
02/16/2021

Die Fivers verlieren in der European League in Russland

Bei Medwedi Tschechow setzte es ein 25:30. Dabei ließen die Wiener etliche gute Chancen aus.

Die Handballer von Fivers Margareten haben am Dienstag im achten Spiel die fünfte Niederlage in der Gruppenphase der European League kassiert. Die Wiener mussten sich dem russischen Klub Medwedi Tschechow auswärts 25:30 (12:19) geschlagen geben.

Damit verpassten sie die Revanche für das Heim-30:32 im vergangenen Oktober und liegen in Pool A zwei Partien vor Schluss an der fünften Stelle. Vier von sechs Teams steigen ins Achtelfinale auf.

Die erste Hälfte stand klar im Zeichen der Gastgeber, die mit Ausnahme des 0:1 ständig die Führung innehatten. Im zweiten Abschnitt legten die Fivers eine deutliche Steigerung hin, allerdings konnte man den Russen auch aufgrund einer mangelhaften Chancenauswertung nicht mehr gefährlich werden. Beste Werfer der Österreicher waren Eric Damböck und Lukas Hutecek mit je fünf Treffern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.