Sport
09/16/2012

Dibaba gewann Halbmarathon-Debüt in Newcastle

Äthiopiens Weltklasse-Läuferin Tirunesh Dibaba hat ihr Halbmarathon-Debüt beim Great North Run im englischen Newcastle gewonnen.

Die 26-jährige 10.000-m-Olympiasiegerin von London (2012) und Peking (2008) setzte sich am Sonntag gegen hochkarätige Konkurrenz durch: Dibaba lief in 67:35 Minuten die siebentbeste Zeit des Jahres über die 21,0975 km.

Marathon-Weltmeisterin Edna Kiplagat (KEN) wurde Zweite in 67:41 vor Marathon-Olympiasiegerin Tiki Gelana aus Äthiopien in 67:48. "Es war mein erstes Rennen über diese Distanz, deswegen bin ich vorsichtig gelaufen und habe erst auf der letzten Meile das Tempo verschärft", erklärte die Siegerin. "Wenn ich bei meinem nächsten Halbmarathon auf einer schnellen Strecke laufe, ist der Weltrekord mein Ziel." Für Dibaba war dies ein entscheidender Schritt zu ihrem Marathondebüt, das sie 2013 geben möchte.

Sie war beim längsten Lauf ihrer Karriere deutlich schneller als die britische Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe und die Halbmarathon-Weltrekordlerin Mary Keitany (Kenia) bei ihren Debüts über diese Strecke. Die Bestmarke von Keitany steht bei 65:50 Minuten.

Bei den Männern setzte sich in einem Sprint-Finish der Olympia-Dritte im Marathon, Wilson Kipsang (KEN), in 59:06 Minuten vor seinem Landsmann Micah Kogo (59:07) durch. Dritter wurde der Äthiopier Imane Merga in 59:56 Minuten. Rund 40.000 Läufer gingen in Newcastle an den Start.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.