Sport 15.01.2012

Deutscher Dreifach-Sieg beim Rodeln

Deutschlands Rodler haben am Sonntag beim Herren-Weltcup-Bewerb in Oberhof für einen Dreifachsieg des Gastgeberlandes gesorgt.

Olympiasieger Felix Loch siegte vor David Möller und Andi Langenhan, gewann damit vier der fünf Saisonrennen und baute seine Führung im Gesamtweltcup aus.

Die Österreicher landeten im geschlagenen Feld - Reinhard Egger wurde Zehnter, Wolfgang Kindl vor Daniel Pfister Zwölfter. ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl war mit der Leistung seiner Schützlinge dennoch nicht unzufrieden. "Am Start haben wir Probleme gehabt, das darf in Oberhof nicht passieren. Auch wenn es das Endresultat nicht wirklich zeigt, haben wir einen Aufwärtstrend gesehen. Jetzt müssen wir weiter auf die WM hinarbeiten", sagte der Coach mit Blick auf die vom 9. bis 12. Februar in Altenberg stattfindenden Titelkämpfe.

Erstellt am 15.01.2012