© Deleted - 351987

Tennis
10/10/2014

Der Olympiasieger kommt nach Wien

Mit Andy Murray und David Ferrer starten zwei Topstars in die Stadthalle. Der Qualifikationsbewerb ist ebenso stark wie schon lange nicht besetzt

von Harald Ottawa

Herwig Straka, Turnierboss in der Wiener Stadthalle, wirkte am Freitag müde, aber erleichtert. „Nach langen Verhandlungen war es in der Früh fix“, sagt der Steirer. David Ferrer, Nummer fünf der Welt, kommt nach Wien. Der absolute Star-Fang gelang neun Stunden später: Auch der zweifache Grand-Slam-Turnier-Gewinner und Olympiasieger Andy Murray kommt. Beide Herren brauchen noch Siege, um sich für das abschließende ATP-Finale zu qualifizieren. „Mit den beiden Topstars ist es gelungen, in eine neue Dimension vorzustoßen. Und das beim 40-Jahr-Jubiläum“, sagt Straka. Nummer drei ist mit Feliciano López ein Mann, der in diesen Tagen für Aufsehen sorgt: Der Spanier steht in Schanghai im Semifinale.
Dominic Thiem hatte gestern mit dem ehemaligen Wimbledon-Champ Pat Cash einen berühmten Trainingspartner. Jürgen Melzer ist in Wien dabei, Bruder Geraldbekommt eine Wild Card. Am Montag kommt auch der 83-jährige Nick Bollettieri zum Kids’ Day. Am Samstag schaut der Star-Trainer beim Rado-Prominenten-Turnier im Wiener Colony Club (18 Uhr) vorbei. Mit dabei sind unter anderem auch Thomas Muster und Ex-Kicker Toni Polster. Zuvor startet der wohl bestbesetzte Qualifikationsbewerb: So musste zum Beispiel der Wien-Sieger von 2008, der Deutsche Philipp Petzschner in die Qualifikation. Auch sein Landsmann, die große Zukunftshoffnung Alexander Zverev schlägt dort auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.