PDC World Darts Final in London

© EPA / SEAN DEMPSEY

Sport
12/17/2019

Darts-WM: Das große Favoritensterben geht weiter

Nach Rob Cross und Ian White musste der nächste Top-10-Spieler Abschied nehmen. Lerchbacher und Rodriguez sind out.

Vorjahresfinalist Michael Smith ist überraschend bei seinem ersten Spiel bei der diesjährigen Darts-WM ausgeschieden. Smith verlor am späten Sonntagabend im Londoner Alexandra Palace mit 1:3 Sätzen gegen die Nummer 69 der Welt, Luke Woodhouse. Mit dem Aus des Weltranglistenvierten ist die nächste Sensation bei der Darts-WM perfekt.

Zuvor hatten sich bereits Ex-Weltmeister Rob Cross (England), Fünffach-Champion Raymond van Barneveld (Niederlande) sowie der englische Mitfavorit Ian White schon nach dem ersten WM-Wochenende in London verabschiedet. Woodhouse zog mit seinem Sieg in die 3. Runde ein.

Der erste Sieg einer Frau bei der Darts-WM bleibt indes weiter aus. Die Japanerin Mikuru Suzuki verlor gegen den Engländer James Richardson 2:3. Der 37-Jährigen war nach zuletzt starken Leistungen eine Überraschung zugetraut worden. Die Japanerin kam nach 0:2-Rückstand stark auf, den entscheidenden Satz verlor sie mit 2:3-Legs. Am Dienstag tritt die Engländerin Fallon Sherrock an. Bei einem Erfolg wäre sie am Samstag die Auftakt-Gegnerin des Österreichers Mensur Suljovic.

Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodriguez sind am Dienstag ausgeschieden. Der 47-jährige Steirer Lerchbacher unterlag in der zweiten Runde dem Polen Krzysztof Ratajski 1:3. Der 25-jährige Wiener Rodriguez verlor indes in der ersten Runde gegen Noel Malicdem von den Philippinen glatt 0:3.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.