Sport
18.11.2018

Darts: Suljovic bei Grand Slam im Halbfinale ausgeschieden

Der Österreicher scheitert nach einem starken Beginn am Waliser Gerwyn Price.

Mensur Suljovic spielte in den letzten Wochen nicht überzeugend, kämpfte sich beim Grand Slam of Darts aber ins Semifinale. Der 46-jährige Wiener beherrschte dieses auch lange Zeit, ging dennoch als Verlierer vom Board.

Am Ende verlor der 46-jährige Wiener gegen Gerwyn Price die Konstanz und das Spiel mit 12:16.  Es schien als würde er daran knabbern, dass Pryce ein Leg (von 501 auf 0) mit 170 beendet hatte – dem höchsten Finish, das möglich ist.

Die Nr. 7 der Welt kontrollierte davor die Partie gegen den Waliser, die Nr. 11 der Welt. 10:5 führte er schon, nur noch sechs gewonnene Legs trennten ihn vom Finale – bei 12:9 waren es nur noch vier.  Aber es war der Waliser, der sich mit sieben Legs in Folge den Sieg holte. Als Trostpflaster blieben Suljovic  28.500 Pfund (32.100 Euro) Preisgeld. 

Aber es war kein schlechtes Spiel des Österreichers. Sein Schnitt pro Aufnahme (drei Würfe) lag bei 98, der von Pryce bei 96,8. Was für den Waliser den Ausschlag gab, war seine Quote auf die Doppel mit denen jedes Leg beendet werden muss. Pryce verwertete 50 Prozent seiner Möglichkeiten, Suljovic hatte eine Doppelquote von 40 Prozent.