Sport
09.08.2018

Dadic nach zwei Bewerben im Siebenkampf auf Medaillenkurs

Nach zwei von sieben Bewerben bei der Europameisterschaft liegt die Österreicherin gut im Medaillenrennen.

Ivona Dadic mit 2.030 Punkten und Verena Preiner mit 1.930 liegen nach zwei Bewerben des Siebenkampfes bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin über ihren persönlichen Bestleistungen. Dadic als Gesamtsechste hält Kurs auf eine Medaille, Preiner ist 15., Team-Küken Sarah Lagger findet sich mit 1.842 auf Rang 24.

Dadic packte 13,66 Sekunden über 100 m Hürden und die Saisonbestleistung von 1,82 m im Hochsprung auf ihr Konto. "Die Hürden waren vielleicht nicht das, was ich kann. Und beim Hochsprung hatte ich nicht das Glück, dass beim zweiten Versuch bei 1,85 die Stange oben geblieben wäre. Aber über die 1,82 im ersten Versuch kann ich mich auch nicht beschweren", sagte Dadic. "Es war ein guter Einstieg in den Mehrkampf. Von dem her ist es cool. Ich habe gesagt, ich kann es und habe jetzt schon gezeigt, dass ich es kann."

In Führung liegt die Britin Katarina Johnson-Thompson mit 2.193 Punkten vor der Belgierin Nafissatou Thiam mit 2.142. Weiter geht es ab 19.15 Uhr mit dem Kugelstoßen, am Ende des ersten Tages stehen um 20.30 Uhr noch die 200 m auf dem Programm.