D'Antoni hört als Trainer der New York Knicks auf

In letzter Zeit musste er sich oft ärgern
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Nach der jüngsten Pleitenserie ist Mike D'Antoni laut übereinstimmenden US-Medienberichten als Trainer der New York Knicks zurückgetreten.


Der Traditionsclub aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA habe sich am Mittwoch mit seinem Coach in einer "einvernehmlichen Entscheidung" geeinigt, die Zusammenarbeit nach dreieinhalb Jahren zu beenden, sagte D'Antonis Agent dem Portal espn.com.

Der Coach und der Verein hätten "widersprüchliche Ansichten über die Zukunft" des zweimaligen Meisters. Nach einem schleppenden Saisonstart und einem zwischenzeitlichen Hoch mit dem märchenhaften Aufstieg von Aufbauspieler Jeremy Lin hatten die Knicks zuletzt sechs Partien in Serie verloren. Vor dem Spiel gegen die Portland Trail Blazers am Mittwoch lag New York mit einer Bilanz von 18:24 außerhalb der Play-off-Plätze auf dem neunten Rang in der Eastern Conference. Besonders zwischen D'Antoni und Starspieler Carmelo Anthony soll es zuletzt immer wieder Unstimmigkeiten gegeben haben. Zunächst sollte der bisherige Assistent Mike Woodson das Team als Interimstrainer übernehmen.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?