FBL-ENG-PR-WOLVES-MAN CITY

© APA/AFP/POOL/NICK POTTS / NICK POTTS

Sport
09/22/2020

Sportveranstaltungen in England vorerst doch ohne Zuschauer

Die Regierung reagiert auf den Anstieg an Corona-Infektionen und stoppt die Pläne über die Wiederaufnahme der Fans ab Oktober.

Bei Sportereignissen in England sollen vorerst doch keine Zuschauer zugelassen werden. Das kündigte der britische Staatsminister Michael Gove am Dienstag im Sender BBC an. Pläne, ab Oktober unter anderem bei Fußballspielen wieder Fans zu erlauben, wurden laut Gove gestoppt. Die Regierung reagiere damit auf den Anstieg der Corona-Infektionen in Großbritannien, sagte er. Die Übertragungsgefahr wird von den Behörden derzeit als "hoch oder exponentiell steigend" eingestuft.

In den vergangenen Wochen waren testweise mehrere große Sportevents vor Live-Publikum ausgetragen worden, darunter das Finale der Snooker-WM in Sheffield, das rund 300 Zuschauer miterleben durften. Auch bei einigen unterklassigen Fußballspielen wurden probeweise bis zu 1.000 Menschen ins Stadion gelassen. Bei einem Testspiel zwischen den Premier-League-Klubs Brighton und Chelsea waren Ende August sogar 2.500 Zuschauer dabei. Gove versicherte, man werde Zuschauer erlauben, "wenn die Umstände es erlauben".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.